10 Jahre ADB - Festakt mit Fachtag „Sprache und Antidiskriminierung“ am 5.12.2022

Festakt mit
Fachtag „Sprache und Antidiskriminierung“10 Jahre ADB Antidiskriminierungsberatung Alter, Behinderung, Chronische Erkrankung

Montag, 5.12.2022
von 16:00-18:30 Uhr (Fachtag),
anschließend bis 20:00 Uhr (Festakt)
im Roten Rathaus Berlin

EINLADUNG ALS PDF-DATEI

Vor 10 Jahren wurde die Antidiskriminierungsberatung Alter, Behinderung, Chronische Erkrankung (ADB) ein Projekt der Landesvereinigung Selbsthilfe Berlin e.V., ins Leben gerufen.

Seitdem haben wir mehrere tausend Menschen, die aufgrund des Alters und/oder Behinderung und chronischen Erkrankungen diskriminiert werden, unterstützt und ihre Rechte durchgesetzt.

Mit unseren Weggefährt:innen aus der Selbsthilfe, der Antidiskriminierung, der Politik und Verwaltung haben wir viel für eine Kultur der Antidiskriminierung in Berlin erreichen können und unter anderem das Landesantidiskriminierungsgesetz (LADG) und das Landesgleichberechtigungsgesetz (LGBG) mit auf den Weg gebracht.

Am 5.12.22 möchten wir 10 Jahre Einsatz für Antidiskriminierung mit dem Fachtag „Sprache und Antidiskriminierung“ und einem Festakt  im Roten Rathaus begehen.

Die Schirmherrschaft übernimmt die Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey

Programm

16:00 Begrüßung
Gerlinde Bendzuck (Vorstandsvorsitzende LV Selbsthilfe Berlin)

16:05 Grußworte
Franziska Giffey (Regierende Bürgermeisterin) Saraya Gomis (Staatssekretärin Vielfalt und Antidiskriminierung)

16:15 Leichte Sprache in der Antidiskriminierungsberatung
Agnieszka Schwager, Anna Heidrich (Beraterinnen ADB)

16:30 Zugänge für taube Menschen
Martin Vahemäe-Zierold (Beauftragte:r für Queer, Diversity und Antidiskriminierung, Bezirksamt Berlin-Mitte)

16:45 „Hier wird nur Deutsch gesprochen?!“
Sprachliche Ausschlüsse und Diskriminierung Alaleh Shafie-Sabet (Projektleiterin Antidiskriminierungsnetzwerk Berlin, TBB)

17:00 Sprache als Barriere? - Behinderung und Migration
Ulrike Schwarz, Muhannad Abulatifeh (Mina-Leben in Vielfalt e. V.)

17:15 Alltägliche Diskriminierung in der Schule
Gesine Wulf (Bündnis für schulische Inklusion)

17:30 Pause

17:45 Diskussionsrunde
Eren Ünsal (Leiterin LADS), Christine BraunertRümenapf (Landesbeauftragte f. Menschen mit Behinderungen), Dr. Doris Liebscher (LADGOmbudsstelle), Sebastian Walter (MdA, B´90/ die Grünen), Stephan Neumann (Vorstand LV Selbsthilfe)

18:30 Festakt/Empfang

20:00 Ende

Moderation: Gerlinde Bendzuck und Malte Andersch (Geschäftsführer LV Selbsthilfe)

Zum Inhalt des Fachtages Antidiskriminierungsberatung-ADB--Veranstaltung.jpg

  • Sprache ist fester Teil menschlicher Kommunikation und gestaltet unseren Lebensalltag.
  • Durch Sprache teilen wir Informationen, Wissen und Erfahrungen und geben unserer Welt Bedeutungen.
  • Sprache kann Menschen verbinden, wenn wir uns durch eine gemeinsame Kommunikationsform verständigen können.
  • Sprache kann aber ebenso Barrieren für Menschen bedeuten, besonders dann, wenn wir keine gemeinsame Sprache teilen.

All dies beschäftigt uns auch in der Antidiskriminierungsberatung.
Dazu möchten wir in den Austausch treten und freuen uns, ein spannendes Programm bieten zu können.

Hinweise zur Barrierefreiheit:

  • Die Räume sind barrierefrei, der barrierefreie Eingang zum Roten Rathaus befindet sich in der Jüdenstraße. Dort meldet man sich an der Pforte und wird zu einem Aufzug und dann in das erste Stockwerk begleitet, in dem die Veranstaltungsräume liegen.
  • Die Veranstaltung wird begleitet durch Gebärdensprach-/Schriftsprachdolmetschende.
  • Bitte teilen Sie uns zu unserer guten Planung mit, wenn Sie die o.g. Unterstützungsangebote in Anspruch nehmen werden.

Anmeldung per

Mail an: adb@lv-selbsthilfe-berlin.de oder
Telefon: 030/27592527 bis zum 30.11.2022.